Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Umschulung Koch/Köchin

Ausgebildete Köche bereiten Gerichte zu und richten sie an. Sie organisieren die Arbeitsabläufe in der Küche, stellen Speisepläne auf, kaufen Lebensmittel und Getränke ein und lagern sie fachgerecht. Sie sorgen für die Küchenorganisation und Hygiene im Betrieb. Köche organisieren die Arbeitsabläufe in der Küche und sorgen dafür, dass die Speisen rechtzeitig und in der richtigen Reihenfolge fertiggestellt werden. In kleineren Küchen kochen, braten, backen und garnieren Köche und Köchinnen alle Gerichte selbst. In Großküchen sind sie meist auf die Zubereitung bestimmter Speisen spezialisiert, etwa auf Beilagen, Salate oder Fisch­ und Fleischgerichte. Zu ihren Aufgaben gehört es auch, die Preise zu kalkulieren und Gäste zu beraten.

Die Umschulung zum Koch kann durch einen Bildungsgutschein gefördert werden.

 

Anforderungen:

  • Organisatorische Fähigkeiten, Teamfähigkeit (z.B. beim Koordinieren von Arbeitsabläufen in der Küche, beim Einteilen und Anleiten von Personal)
  • Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein (z.B. beim hygienischen Arbeiten in der Küche, beim Einhalten lebensmittelrechtlicher Vorschriften)
  • Geschicklichkeit und eine gute körperliche Konstitution (z.B. beim Zerlegen und Filetieren von Fleisch bzw. Fisch, z.B. beim Arbeiten im Stehen)
  • Kreativität (z.B. beim Zusammenstellen von Speisen, beim Anrichten)

 

DAUER

  • 24 Monate

ABSCHLUSS

  • nach bestandener Prüfung 
    IHK Facharbeiterbrief „Koch/Köchin“ 

nähere Informationen erhalten Sie unter Kontakt

AZAV - Zertifiziert vom TÜV Rheinland